Ernährungsberatung

Prinzipiell hat die Ernährung während des ganzen Lebens die Aufgabe der Nährstoff-Versorgung des Körpers mit Energie, Vitaminen und Ballaststoffen. Zusätzlich soll sie gut schmecken: schon während der Schwangerschaft findet eine Geschmacks-Prägung des entstehenden Kindes durch die Ernährung der Mutter statt, die sich auch während des Stillens fortsetzt. Im Kleinkindalter kommt es dann entscheidend darauf an, WAS dem Kind zu essen und zu trinken angeboten wird.


An diese Geschmäcker wird er oder sie sich gewöhnen!
Diese Geschmäcker wird Ihr Kind aber auch immer einfordern!!
.

Schon ab dem Beginn mit der Beikosternährung ist es entscheidend, ob sich Ihr Kind an natürliche Geschmäcker von unveränderten Lebensmitteln und von Wasser gewöhnt, oder an den durch- dringenden Geschmack von Süßem, Fettem und künstlich Geschmacksverstärktem – Es liegt an den Eltern und an der Familie des Kindes, in wie weit schon hier mit einer GESCHMACKS-SCHULUNG begonnen wird, und ob eine für das Kind klare und erlernbare Linie in den folgenden Monaten und Jahren bis zum Jugendlichen- und Erwachsenenalter verfolgt wird.


Eines ist aber klar
: die in den letzten Jahrzehnten üblich gewordene Ernährung in Österreich genauso wie in der übrigen westlichen Welt führte zu nie da gewesenen Häufigkeitsgipfeln an Gefäßverkalkung, Herzinfarkt, Bluthochdruck, Übergewicht und Fettsucht, sowie chronischen Darmbeschwerden und Dickdarmkrebs!


Es zahlt sich also aus, die bisher in Ihrer Familie üblich gewesene Ernährung erneut zu überdenken und die eigentlichen Anforderungen, die Sie an Ihre Ernährung und an die Ihres Kindes stellen möchten, neu zu definieren. Nachfolgend möchten wir
 Ihnen dazu ein paar Anregungen und Vorschläge geben:

Ernährungsinformation ab dem ersten Geburtstag